Super Bowl TV-Spots

4. Februar 2014

Der Super Bowl ist ja inzwischen die zweite, inoffizielle Werbespot-Hochsaison nebst der Verleihung der  Cannes-Awards. Hulu, der US-Video-Streaming-Dienst hat mit der “Adzone” eine Zusammenstellung der “besten” Super Bowl Spots gemacht und lässt die User den beliebtesten Spot wählen.

hulu adzone

In der Auswahl finden sich Witzige wie Doberhuahua von Audi, für uns Europäer eher unverständlich patriotisch und pathetische Spots wie von Budweiser, oder der Spot von Coca Cola, in welchem Ultra-Nationalisten einen Verrat an der Nation sehen und zum Boykott von Coca Cola aufrufen.

Der Super Bowl ist also wie jedes Jahr ein spannendes Ereignis, oft jedoch nicht aus sportlicher Sicht.

Beitrag empfehlen

  • Facebook
  • Twitter
  • Google Plus
  • LinkedIn
  • Email
  • RSS

Ist Twitter wirklich “social” ohne Retweets?

6. November 2013

twitter2

Eine Inspiration von David Sable, Global CEO Y&R.

Wenn ein Baum im Wald umfällt, und niemand in der Nähe ist, um es zu hören, würde es einen Laut von sich geben? Was ist der Klang von einer einzigen Hand, die klatscht? Zwei philosophische Gedankenexperimente, die Fragen mit sich ziehen, was die Beobachtung und das Wissen über die Realität betrifft.

Hier ist eine moderne Version: Was ist ein Tweet ohne Retweet? Oder besser gesagt… Ist Twitter wirklich “social” ohne Retweets?

Weiterlesen »

Beitrag empfehlen

  • Facebook
  • Twitter
  • Google Plus
  • LinkedIn
  • Email
  • RSS

Y&R motiviert Eltern

3. Juli 2013

YouTube Preview Image

Wenn der Papa beim Sport versagt.

Für die Stiftung Hänsel und Gretel hat Y&R Berlin einen Spot erstellt, der sehr gut pointiert, wie wichtig die Motivation durch Eltern ist.

Wenn Kinder alles geben beim Sport, dann gibt es trotzdem Eltern die ihre Kinder demotivieren.

Also wird die Rolle kurzerhand getauscht und schon sollte den betreffenden Eltern bewusst werden, was sie da tun.

Beitrag empfehlen

  • Facebook
  • Twitter
  • Google Plus
  • LinkedIn
  • Email
  • RSS

Cannes Spotlight: Retro Lion

21. Juni 2013

Cannes Festival Spotlight

Das Originalsujet von vor 60 Jahren? Der neueste Illutrend, den ich noch nicht verstehe?

Retro Lion @cannes
Fast. Es ist Kunst. Von  Gerald Scarfe aus Chelsea, der unter  anderem für Pink Floyds “The Wall” gearbeitet hat. Und das ist immerhin auch schon ein paar Jahrzehnte her.

Beitrag empfehlen

  • Facebook
  • Twitter
  • Google Plus
  • LinkedIn
  • Email
  • RSS

eXploring New York – Get out of the Zoo and into the Jungle

11. September 2012

Vor kurzem waren Strategic Planner des Y&R-Netzwerks aus aller Welt zu Gast bei Y&R New York – unter ihnen war auch ich. Sandy Thompson, Y&R Global Planning Director, und ihr Team rissen uns während drei Tagen aus dem von Mafo-Daten und Statistiken geprägten Planer-Alltag und öffnete uns die Augen für wahre Geschichten über reale Menschen in einer realen Welt.

clip_image002

Bild: Diskussionsrunde im Y&R Office New York

Die besten Kreativideen resultieren meist aus banalen, offensichtlichen Dingen, die quasi auf der Hand liegen. Und oft sind es „ganz normale“ Menschen in unserem Umkreis, die die Antwort schon lange kennen. Es ist Aufgabe der Strategen, genau hinzuhören und den Wert von scheinbar belanglosen Geschichten zu erkennen. Diese Art von Konsumentenforschung, Y&R eXploring genannt, übt Sandy schon seit über 15 Jahren rund um den Globus aus: Haare waschen für eine Shampoo-Marke in Japan, Speiseeis produzieren in Mexiko, Hochzeit planen in Malaysia, Babysitten für eine Windelmarke, Pole-dancing mit Senioren, etc.

Sandy überzeugte uns davon, dass Marken ihre Konsumenten erst richtig verstehen können, wenn Sie ins Leben der Menschen eintauchen und ihren Alltag erleben. Was sich nach viel Spass anhört, hat sich für uns als harte Arbeit herausgestellt. Für eine Makeup-Marke verabredeten wir uns mit einer Beauty-Shopbesitzerin, ich liess mich im Sephora schminken, wir begleiteten junge Frauen bei der Shoppingtour und beobachteten Besucher im MOMA. Am Ende des Tages sollten wir dann inspirierende, überraschende Geschichten mitbringen. Und das taten wir auch. Nach anfänglichen Hemmschwellen machten wir tatsächlich spannende Entdeckungen. Welche das sind, ist noch geheim. Wir lassen es euch aber wissen, ob und welche Früchte unsere Erkenntnisse tragen werden.

clip_image004

Bild: eXploring im Sephora-Shop

Den Kopf von den Dingen befreien, von denen man meint genau Bescheid zu wissen, und Platz für Insights schaffen, von denen man nicht einmal wusste, dass man nichts darüber weiss – das ist eXploring!

Ein paar Tipps für alle eXplorers da draussen:

Beginnt mit Daten, aber endet mit Geschichten!
Verbringt Zeit mit „Menschen“, nicht mit „Interviewpartnern“!
Seid „Freunde“, keine Moderatoren!
Bewegt euch in der Umgebung der Interessensgruppen, steckt sie nicht in weisse Räume!
Arbeitet nach deren Zeitplan, nicht nach euren Richtlinien!
Studiert nicht Menschen, lernt sie kennen!

Was sich daraus ergibt? Ein Gefühl, nicht nur Resultate!

/Janine Rupf, Strategic Planner, Y&R Group Switzerland

Beitrag empfehlen

  • Facebook
  • Twitter
  • Google Plus
  • LinkedIn
  • Email
  • RSS

Milka: Die lila Kuh wird 40

23. Juli 2012

Schon 1901 wurde auf der Verpackung des Schweizer Schokoladenherstellers Suchard eine Kuh abgebildet, doch erst 1952 brachte der Grafiker Herbert Leupin – ja, der mit dem Knie-Plakat für den Zirkus Knie – Kuh und Schokolade direkt in Verbindung.


Plakat von Herbert Leupin, 1952

1972 kamen dann die Kreativen von Young & Rubicam, nachdem sie bei einem Werksbesuch bei Suchard gesehen hatten, dass dort viele Dinge – von Arbeitskleidern bis zu Handläufen – lila eingefärbt waren, auf die Idee, eine lebende lila Kuh als Werbeträgerin einzusetzen.


Erstes Inserat mit der lila Kuh. Young & Rubicam, 1972

Die erste Milka-Kuh hiess Adelheid und stammte aus dem Simmental im Berner Oberland. Der erste Werbespot mit der Milka-Kuh wurde 1973 realisiert und auch sofort mit Gold ausgezeichnet. Über hundert weitere sollten noch folgen…

Beitrag empfehlen

  • Facebook
  • Twitter
  • Google Plus
  • LinkedIn
  • Email
  • RSS

Cannes Lions 2012 – 4 Arbeiten der Y&R Group Switzerland auf Shortlist

2. Juli 2012

cannes-lions-2012-jg-pyrotechnie-feu-d-artifices1

Die Y&R Group Switzerland hat es als einzige Schweizer Werbeagentur mit jeweils einem Werk auf die Film Shortlist („Peace talk“ der Sonntagszeitung) und auf die Mobile Shortlist (MSD) geschafft. Insgesamt wurde die Y&R Group Switzerland für diese Arbeiten nominiert:

Shortlist Media Lions: Blaues Kreuz „Anti Alcohol“ für Y&R/ Advico
Shortlist Mobile Lions: MSD Sketchbook App für Y&R/ Futurecom
Shortlist Promotion & Activation: Blaues Kreuz „Anti Alcohol“ für Y&R/ Advico
Shortlist Film Lions: Sonntagszeitung „Peace talk“ für Y&R/ EXXTRA

Beitrag empfehlen

  • Facebook
  • Twitter
  • Google Plus
  • LinkedIn
  • Email
  • RSS

Advico Y&R gleich 2x im Lürzer’s Archive

24. April 2012

Die Kreativagentur Advico Y&R hat es gleich 2x ins weltweit renommierte Lürzer’s Archive geschafft. Die mit der Anzeige für den Audi A7 mit Side Assistant und die I am Sujets für Migros.

scan2

scan1

Beitrag empfehlen

  • Facebook
  • Twitter
  • Google Plus
  • LinkedIn
  • Email
  • RSS

Wo bin ich?

Sie lesen in der Kategorie International von Advico Y&R.