Psyko-Store: Illustration von Albträumen

6. Mai 2014

YouTube Preview Image

So wurde “Welcome to the dark side” gezeichnet.

Für die Plakatkampagne des Psyko-Store hat das agenturinterne Illustrations-Talent Jeremy Küng drei seiner Albträume mit Bleistift bis ins kleinste Detail aufs Papier gebracht.

Im Psyko-Store in Winterthur findet der Horror- und Splatterfreund von Welt alles, was sein dunkles Herz begehrt: Unzählige Filme, Bücher, Figuren und Comics von ausgesuchter Scheusslichkeit liegen zum blutigen Plaisir der Kundschaft bereit.

Die Plakatkampagne Welcome to the dark side hat advico Y&R für den Psyko-Store realisiert.

Beitrag empfehlen

  • Facebook
  • Twitter
  • Google Plus
  • LinkedIn
  • Email
  • RSS

Amazon.com: Prophetische Gewinne

5. Mai 2014

Amazon

Eine Gedankenanregung von David Sable, Global CEO Y&R.

«Amazon’s Shrinking Profit Sets Off a Seismic Shock to Its Shares» (Gewinnrückgang lässt Amazons Aktienkurs dramatisch einbrechen) – The New York Times

«Anemic Amazon: Wall Street Tires Of Jeff Bezos’ Aversion To Profit» (Schwache Zahlen bei Amazon: Wall Street hat von Jeff Bezos Gewinnaversion allmählich genug) – Forbes

Bing/Google – an Meinungen zu diesem Thema fehlt es nicht – und alle sind sie DIGIBABBLE …

Bei einer Konferenz, an der ich vor Kurzem teilgenommen habe, führte ein bekannter Digital Consultant die Wettbewerbsvorteile von Amazon auf, so zum Beispiel marktweit erstmals angebotene digitale Innovationen wie den Prime-Versand – als ich darauf verwies, dass traditionelle Katalogversandhäuser diese Option schon seit Sears im 19. Jahrhundert anboten und sie sich nicht als profitabel erwiesen hat, versuchte er mich kleinzureden – denn was wüsste ich schon? – und betonte, dass Amazon hiermit einen grossen Gewinn generiere und es sich um eine Innovation handele – also mal wieder DIGIBABBLE in Reinform …

Weiterlesen »

Beitrag empfehlen

  • Facebook
  • Twitter
  • Google Plus
  • LinkedIn
  • Email
  • RSS

Camel verlost 2000 Trips nach Brasilien


Camel_Ipanema2

Grosse neue Camel Promotion lanciert.

Unter dem Motto „Win 2000 Trips to Brazil“ startete Japan Tobacco International (JTI) eine grossangelegte Promotion für Camel. Wie der Name der Promotion schon verrät, werden dabei nicht weniger als 2000 Reisen ins Traumland Brasilien verlost. Die Teilnahme ist denkbar einfach: Alle Camel Promo Packs enthalten einen SMS Win-Code, der kostenlos verschickt werden kann. Eine Antwort-SMS informiert dann umgehend, ob man gewonnen hat.

Die Promotion wird auf Anzeigen, Plakaten, E-Panels, im Kino, am POS, mit Mailings, E-Newslettern und digital beworben.

Weiterlesen »

Beitrag empfehlen

  • Facebook
  • Twitter
  • Google Plus
  • LinkedIn
  • Email
  • RSS

Ziehen Sie den Stecker…

24. April 2014

unplug

Eine Gedankenanregung von David Sable, Global CEO Y&R.

Den Stecker zu ziehen, bedeutet nicht, sich aus der Welt zurückzuziehen. Es ist kein Protest gegen Technologie. Und auch kein Zeichen einer technikfeindlichen Einstellung. Ganz im Gegenteil…

Weiterlesen »

Beitrag empfehlen

  • Facebook
  • Twitter
  • Google Plus
  • LinkedIn
  • Email
  • RSS

Neuer Markenauftritt für Straumann

14. April 2014

Straumann - Brand Camapign - Inserat

Straumann – Brand Camapign – Inserat

Frisches Image für Zahnimplantate.

Straumann, einer der weltweit führenden Hersteller von Zahnimplantaten feiert heuer sein 60-jähriges Bestehen. Zu diesem besonderen Anlass hat Advico Y&R gemeinsam mit dem Jubilar eine neue, globale Markenpositionierung entwickelt.

Entstanden ist eine frische Brandwelt, die mit Emotionalität und elegantem Understatement überzeugt.

Weiterlesen »

Beitrag empfehlen

  • Facebook
  • Twitter
  • Google Plus
  • LinkedIn
  • Email
  • RSS

Die Teleclub Kampagne #OhneWerbung erregt internationales Aufsehen

10. April 2014

teleclub

Die von Advico Y&R entwickelte Kampagne wird gerade von allen Seiten gelobt. Danke dafür!

Blogs auf der ganzen Welt schreiben über die von Advico Y&R entwickelte Die “auffällig-unauffälige Teleclub-Kampagne“ (Werbewoche). Neben neben dem thailändischen Blog MarketingOops! haben die italienischen Blogs Buzzilla und Folliacreativa darüber berichtet. Ebenfalls zu einem Post begeistert wurden POP-UP Creative Hotspot und Unconventional Dog. Zudem wird die Kampagne gerade heiter auf Twitter geteilt.

Update (14.04.14): Der japanische Blog AdGang, sowie der deutsche Markenfaktor haben auch über die Kampagne berichtet.

Mit einer einfachen Plakatidee macht Advico Y&R einen Benefit des Pay TV-Sender Teleclub auf der Strasse erlebbar: Keine störende Werbung.

Beitrag empfehlen

  • Facebook
  • Twitter
  • Google Plus
  • LinkedIn
  • Email
  • RSS

Teleclub wirbt mit Plakaten ohne Werbung

8. April 2014

Teleclub Plakate - Ohne Werbung

Teleclub Plakate – Ohne Werbung

Advico Y&R lanciert Plakatkampagne für den Pay TV-Sender Teleclub.

Zurzeit hängen in Zürich, Basel und Bern Plakate, die mit „Nichtwerbung“ auffallen. Mit einer einfachen Plakatidee macht Advico Y&R einen Benefit des Pay TV-Sender Teleclub auf der Strasse erlebbar: Keine störende Werbung.

Die Plakatkampagne ist von KW 14 bis KW 15 an gut frequentierten Stellen in Zürich, Bern und Basel zu sehen.

Weiterlesen »

Beitrag empfehlen

  • Facebook
  • Twitter
  • Google Plus
  • LinkedIn
  • Email
  • RSS

Fast 10’000 Komplimente für 555 Plakatstellen

4. April 2014

Migros_I_am

Erfolgreicher Kampagnenstart für I am, die Pflegelinie der Migros.

Seit Anfang März läuft die neue Kampagne von I am: In TV-Spots, auf Plakaten, im Print und Digital wird die ganze Schweiz dazu aufgefordert, mehr Komplimente zu machen – und damit die Schönheit der Mitmenschen so zu pflegen, wie das auch I am tut.

Dafür wurden über 555 Plakatstellen zur Verfügung gestellt, auf der man der Person seiner Wahl ein persönliches Kompliment machen kann. Das Echo war riesig: auf www.i-am.ch gibt es mittlerweile Vorschläge für 9752 Unikat-Plakate zu bewundern. Es erfolgten über 220‘000 Visits, mehr als 1 Million Seitenaufrufe sowie 14‘000 Anmeldungen für den Newsletter. Und über Facebook, Twitter und E-Mail wurden über 53‘000 Votes gesammelt – denn wer am meisten Freunde und Bekannte motivieren konnte, sicherte sich damit “seine“ Plakatstelle.

Weiterlesen »

Beitrag empfehlen

  • Facebook
  • Twitter
  • Google Plus
  • LinkedIn
  • Email
  • RSS